das Bw für die Dampflok Versorgung im Feldbahnmuseum Frankfurt/Main - Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
das Bw für die Dampflok Versorgung im Feldbahnmuseum Frankfurt/Main - Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)

Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021

(06.07.2021)

Nach mehrmonatiger Pause öffente das Feldbahnmuseum Frankfurt erstmals im Jahr 2021. Zum Saisonstart wurden gleich 4 verschiedene Loks eingesetzt.

Die Loks zogen abwechselnd einen der beiden eingesetzten Züge durch den Rebstockpark. Die Dampfloks Nummer 3 (Baujahr 1912, Typ III neu von Decauville) und Nummer 11 (die Schlepptenderlok Jung HF 110 C aus dem Jahr 1952) sowie Diesellok D22 (Typ OMZ 122 von Deutz, Baujahr 1936) als auch die D20 (eine Windhoff HF 130 C aus dem Jahr 1943) kamen zu Einsatz.

Zusätzlich wurden verschiedene kleine Loks bewegt. Teils für Rangierarbeiten, teils wurden auch einzelne Passagiere in umgebauten Güterwagen (?) befördert. Auch eine Fahrt auf einer Draisine war möglich.

Die Vereinsmitglieder boten verschiedene Speisen und Getränke an. Auf dem Geländer gibt es genug Platz, um Corona-konforme Abstände auch beim Essen einhalten zu können. Leider setzte am Nachmittag der stärkere Regen ein.

Während der *Rundfahrt* muß die Lok wiederholt umgesetzt werden, um die komplette Strecke im Park abfahren zu können. Um zur eigentlichen Park zu gelangen, fährt der Zug auf der Hin- und Rückfahrt durch das Gelände vom Kleingartenverein.

Das bereits 1975 gegründete Museum ist seit 1987 auf dem angemieteten früheren Flugplatzgelände zu Hause. Die beiden alten Lokschuppen wurden erst seit dieser Zeit neu gebaut - vermitteln aber einen authentischen Eindruck, wie auch das Bw für die Versorgung der Dampfloks.

Im Juni 2021 verkündete der Verein und die Stadt Frankfurt die Einigung auf einen Erbbaurechtsvertrag für das rund 10.000 Quadratmeter großes Grundstück. Die Befürchtung, hier einer Wohnhausbebauung weichen zu müssen, ist jetzt erledigt.


Einen kurzen Film über den Besuch vom Museum mit Fahrt durch den Rebstockpark finden Sie auf meinem YouTube Chanel:
https://youtu.be/4_qX48gTQt8





Website-Artikel teilen: Facebook * Twitter * google+


Dampfloks Nummer 11 (eine Deutz HF 110 C - Baujahr 1952) und 3 (Decauville III neu, 1912) - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
Unterwegs mit Dampflok 11 (eine  Jung HF 110 C Baujahr 1952) - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
um den Rebstockpark zu erreichen, muß der Zug durch das Gelände vom Kleingartenverein fahren - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
im Rebstockpark wurde mehrfach die Lok umgesetzt, um die komplette Streckenlänge befahren zu können - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
D20 - eine Windhoff
HF 130 C Baujahr 1943 - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
D22 - eine Deutz
OMZ 122 Baujahr 1936 - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
Lok 3  - Decauville  III neu aus DEM Jahr 1912 - wurde ebenfalls vor den Zügen eingesetzt - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
für das leibliche Wohl war gesorgt - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
Schienenkreuzungen gibt es also nicht nur bei der Modelleisenbahn - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
der Verein baut lieber noch eine Halle als frisch restaurierte Fahrzeuge ungeschützt der Natur auszusetzen - langfristig spart das Arbeitszeit und Geld, so teuer die Halle zunächst auch sein mag. Lokschuppen / Werkstatt 1 war wegen dem Verkauf von Speisen & Getränken leider nicht zugänglich. Eine dritte Halle war ebenfalls für Besucher gesperrt. - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
älteste betriebsfähige Benzollok der Welt - eine Deutz C V Baujahr 1905, die bereits seit den 1930er Jahren zum Deutschen Museum München gehört und unrestauriert geblieben ist - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
zwei Loks werden zur Zeit aufgearbeitet - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
selbst eine alte Blechhalle wurde auf dem Gelände aufgebaut (leider nicht öffentlich zugänglich) - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
unbekannte Lok sehr alter Bauart - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
Lok 20 - Baldwin Péchot-Bourdon aus dem Jahr 1916 - war im Lokschuppen 2 zu sehen, der Kessel verläuft mitten durch den mittig angeordneten Führerstand - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)
Eingangsbereich vom Museum - der älteste Lokschuppen (Baujahr 1980er Jahre) - Feldbahnmuseum in Frankfurt/Main: Saisoneröffnung 2021 (04.07.2021)

mehr Eisenbahn-Artikel