52 7596 der Zollernbahn in Neustadt/Weinstrasse (31.05.2014)
52 7596 der Zollernbahn in Neustadt/Weinstrasse (31.05.2014)

Dampfspektakel 2014 - Plandampf in der Pfalz

(31.05.2014)

Zum 25 jährigen Jubiläum vom Verkehrsverbund VRN wurde ein sehr abwechslungsreiches Plandampf-Event organisiert.

Seit mehr als einem Jahr stand bereits der Termin fest. Geplant war vom Mittwoch, den 28. Mai, bis zum Sonntag, den 1. Juni 2014, viele normale Züge durch historische Fahrzeuge zu ersetzen und Bahnbetrieb *wie früher* stattfinden zu lassen. Ausgangspunkt der Veranstaltung war der Hauptbahnhof Neustadt an der Weinstraße sowie das frühere Bahnbetriebswerk mit Drehscheibe und Ringlokschuppen in Neustadt, das nicht öffentlich zugänglich zum Pfalzbahnmuseum gehört. Ein Museum, das vom Hauptbahnhof sehr gut einsehbar ist.

Geplant war der Einsatz verschiedener Fahrzeuge, die zum Teil aus den verschiedensten Gründen nicht einsatzbereit waren. Teilweise dauert eine Dampflok Hauptuntersuchung länger als geplant, in anderen Fällen verhinderte Defekte kurzfristig den Einsatz. Die Organisatoren fanden allerdings kurzfristig vergleichbaren Ersatz. Teilnehmen konnten 01 118 aus Frankfurt/Main, 01 202 aus der Schweiz (sie hat erst seit 2013 die Zulassung für Deutschland), die ölgefeuerte 41 018 aus Augsburg, die ölgefeuerte 41 360 aus Oberhausen, 3 Loks der Baureihe 52 (52 4867 aus Frankfurt/Main, 52 7596 der Zollernbahn und 52 8134 aus Siegen bzw. Betzdorf) und 58 311 von den Ulmer Eisenbahnfreunden. 01 150 war angekündigt, war auch unte Dampf, konnte auch vom BW zum Museum fahren, war wegen technischer Probleme außerstande Sonderzüge zu ziehen.

Die Fahrpläne (welche Loktypen sind wann für welche Züge vorgesehen) waren rechtzeitig veröffentlich worden. Eine große Hilfe für Fotofreunde, die jenseits der total überlaufenden Bahnhöfe Fotos der dampfenden Stars machen wollten. Allerdings waren nicht nur die Bahnsteige - sondern auch die Züge überfüllt. So wurde mir beispielsweise die Ehre zuteil in einen Silberling-Wagen aus Gerolstein stehenden im Eingangsbereich mitzufahren. Wegen der Zuglok 01 202, die über die überall geöffneten Fenster (jaaa, früher konnte man die Zugwagenfenster richtig öffnen!) deutlich zu hören war, mehr ein Vergnügen als großes Leid. Aufgrund der vielen Züge wae es schwierig die richtigen Züge auszusuchen. Relativ kurze Nebenbahnstrecken, nicht elektrifiziert, teils noch mit alten Formsignalen, auf denen die 52er *stundenlang* unterwegs waren - oder eben doch eine länge Volldampffahrt mit einer 01 auf einer Hauptstrecke ? Eine schwierige Entscheidung. Da ich am Samstag etwas zu spät in Neustadt ankam, bin ich daher *nur" mit 3, statt 4 Dampfzügen gefahren. Bei der Vorbeifahrt am Bw konnte ich 01 118, 41 360 und 52 4867 unter Dampf stehen sehen, aber leider keine Fotos machen. 01 150 war im Museum aus Fotografensicht nicht optimal abgestellt. Später versperrte ein LINT-Triebwagen unfreiwillig die letzte Sicht.



Website-Artikel teilen: Facebook * Twitter * google+


Impressionen aus Neustadt/Weinstrasse (31.05.2014)
01 202 in Kaiserslautern Hbf (31.05.2014)
Luftpumpe und Kreuzkopf von 01 202 in Kaiserslautern Hbf (31.05.2014)
58 311 in Neustadt/Weinstrasse (31.05.2014)
58 311 in Neustadt/Weinstrasse. (31.05.2014)
41 018 in Bad Dürkheim (31.05.2014)
41 018 ... ist ein technisches Denkmal (31.05.2014)
52 8134-0 in Landau (31.05.2014)
überfüllte Züge (mit 01 202 über Kaiserslautern und Landau zurück nach Neustadt) ... die 41er Züge sahen genauso aus (31.05.2014)
(Bild zum vergrößern anklicken)

mehr Eisenbahn-Artikel